Home

JIM Studie 2021

JIM-Studie 2020: Was wir für die bayerische Gamesbranche

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Medienumgang der Zwölf- bis 19-Jährigen durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die Daten zur Erarbeitung von Strategien und Ansatzpunkten für neue Konzepte in den Bereichen Bildung, Kultur und Arbeit dienen Die Studie Junge Schweizer*innen 2021 - jim & jim veröffentlicht neue Studie. Zürich, 30. April 2021. Die Agentur jim & jim veröffentlicht eine neue Studie über junge Schweizer*innen. Gemeinsam mit dem deutschen Trendforscher Simon Schnetzer wurden insgesamt 1202 Jugendliche und Erwachsene zu ihrer Lebens- und Arbeitssituation befragt. Die Befragung ist Teil einer Studienserie, die schon.

Nachrichten: Förderung 30.03.2021. Neue JIM-Studie untersucht Medienverhalten von Jugendlichen im digitalen Jahr 2020 . Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie gab es eine vielseitige Umstellung auf digitale Angebote und Aktivitäten in nahezu allen Bereichen des alltäglichen Lebens. Schule und Freizeit fanden 2020 überwiegend im digitalen Raum statt, woraus merkliche Veränderungen im. JIM-Studie 2020. Das Jahr 2020 hat den Alltag von Jugendlichen auf den Kopf gestellt: Die meisten Freizeitbeschäftigungen waren nicht möglich, Schulen waren über Wochen und Monate geschlossen und es wurde teilweise im Fernunterricht gelernt. Dies ließ entsprechend auch Änderungen im Medienverhalten von Jugendlichen erwarten FIM-Studie. 2021; 2011. Fachtagung 2012; Archiv; Infos zu Medienkompetenz; Über den mpfs; Presse; Bestellen; Startseite; Studien. JIM-Studie; KIM-Studie; miniKIM-Studie; FIM-Studie; Archiv; Infos zu Medienkompetenz; Über den mpfs; Presse; Bestellen miniKIM-Studie 2020. Mit der Studie miniKIM 2020 legt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) in Kooperation mit dem. Mai 2021, pdf 2.1 MB Jetzt downloaden. KIM-Studie 2018. Vom 17. Mai 2019, pdf 1.8 MB Die JIM-Studie (Jugend, Information, Medien) untersucht seit über 20 Jahren die Mediennutzung von Jugendlichen in Deutschland. Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest führt die repräsentative Studie seit 1998 jährlich in Form einer telefonischen Befragung von 1.200 Jugendlichen im Alter von. Die JIM-Studie untersucht seit 1998 jährlich das Medienverhalten von Jugendlichen zwischen Zwölf- bis 19-Jahren in Deutschland Das Jahr 2020 steht im Zeichen der Pandemie; um das Infektionsge- schehen von Covid-19 einzudämmen, wurden zahlreiche Maßnahmen getroffen, die das Berufs- und Privatleben weltweit massiv verändert haben. Auch aus Sicht der Jugendlichen in Deutschland wurde der.

Studien mpfs.d

Veröffentlichung: Junge Schweizer*innen 2021 - Simon Schnetze

Zusammengestellt aus verschiedenen deutschen Erhebungen und Studien von Heike vom Orde (IZI) und Dr. Alexandra Durner Internationales Zentralinstitut für das Jugend - und Bildungsfernsehen (IZI) · Rundfunkplatz 1 · 80335 Münche danach! 2021, JIM-Studie, JuCo_1 und JuCo_2 2020, KiCo 2020, Kids' Digital Lives in COVID-19 Times 2021, Kinder- und Ju-gendhilfereport Extra 2021, Kugelmeier/SchmolzeKrahn, Nach dem Frühjahrs- -Lockdown: Entspannung in der CoronaLage - bleibt aus 2020, SINUS-Jugendstudie 2020, Sociodemographic trendlines, ed. 7, Studie 2019 Junges Europa der TUI-Stiftung, StEG - Studie zur.

Die JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest zum Medienum-gang 12- bis 19-Jähriger zeigt eine Steigerung der täglichen Online-Zeit von Jugendlichen von 205 Minuten in 2019 auf 258 Minuten in 2020. Auch die Studie der DAK Mediensucht 2020 - Gaming und Social Media in Zeiten von Corona Mai 2020 sowie die COPSY-Studie kam zu der Erkenntnis, dass sich die Zeit, die. JIM 2020: Mediennutzung deutlich gestiegen. Von Clearingstelle Medienkompetenz 5. Dezember 2020. 6. Dezember 2020. Der oft zitierte Digitalisierungsschub im Zuge der Covid-19-Pandemie hat zu deutlichen Veränderungen im Medienbesitz und in der Mediennutzung Jugendlicher geführt. Wie die jetzt veröffentlichte Studie JIM 2020 zeigt, haben. Die JIM-Studie 2020 hat die wichtigsten Kennzahlen zu Mediennutzung, Medienbesitz, Medienumgang und Nutzungsdauer untersucht. Auch der Medieneinsatz in der Schule bzw. für die Schule unter den Voraussetzungen der Pandemie sind Teil der aktuellen JIM-Studie. Für die repräsentative Studie wurden vom 8. Juni bis 20. Juli 2020 1.200 Jugendliche im Alter von zwölf bis 19 Jahren in Deutschland.

Die JIM-Studie 2020 zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (mpfs) untersucht, welche Medien Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren wie oft und auf welchem Weg nutzen. Wenig überraschend zeigt die diesjährige Untersuchung: Jugendliche sind online, und das vor allem am Smartphone. Handys sind das am weitesten verbreitete Medi In der JIM-Studie (JIM: Jugend, Information, Medien) wurden von Juni bis Juli 2020 1.200 Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren in Deutschland zu ihrer Mediennutzung, ihrem Medienbesitz und Nutzungsdauer befragt. Die Befragung wurde telefonisch und online durchgeführt. Auszug aus den Ergebnissen . Gerätebesitz Der persönliche Besitz eines Computers oder Laptops stieg von 65 auf 72 Prozent. Die JIM-Studie entwirft ein repräsentatives Bild der Mediennutzung der Kinder und Jugendlichen in Deutschland. Ob sich die Mediennutzung in der Corona-Pandemie geändert hat, können Sie hier nachlesen. Ein Beitrag der Redaktion von Anni 9. März 2021. Keine Kommentare Teaser-Bild. Weitere Absätze. Wer nahm 2020 an der Studie teil? Die Studie soll ein repräsentatives Bild der Mediennutzung. Dana Neuleitner: JIM-Studie 2020 Beitrag aus Heft »2021/01 Flucht nach vorne. Digitale Medien in der Bildung« Im Corona-Jahr 2020 ist die Mediennutzung Heranwachsender deutlich gestiegen. Die JIM-Studie 2020 zeigt eine größere technische Ausstattung der Jugendlichen im Vergleich zum Vorjahr. So besitzen nun deutlich mehr einen Computer bzw. Laptop (7 Prozentpunkte) oder ein Tablet (13.

Herausgeber: klicksafe. Neben beleidigenden Inhalten und Hassbotschaften im Internet, berichten die 12-19-Jährigen in der JIM-Studie 2020 von Begegnungen mit Fake News, Verschwörungstheorien und extremen politischen Ansichten. Die Ergebnisse der Studie fassen wir in unserer neuen Infografik Desinformation im Alltag von Jugendlichen 2020. JAMES-Studie. Seit 2010 bilden die JAMES-Studien den Medienumgang von Jugendlichen in der Schweiz ab. JAMES steht für Jugend, Aktivitäten, Medien - Erhebung Schweiz und wird alle zwei Jahre repräsentativ durchgeführt. Es werden jeweils über 1'000 Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren aus den drei grossen Sprachregionen der Schweiz. JIM-Studie 2019 veröffentlicht. Eine stetige Erweiterung des Medienrepertoires von Jugendlichen, eine steigende Relevanz von Video- sowie Musik-Streaming-Diensten sowie die regelmäßige Nutzung der Plattform YouTube zeichnen das Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen in Deutschland aus - so lauten die zentralen Ergebnisse der im März. Die repräsentative JIM-Studie erscheint seit 1998 jährlich und untersucht die Mediennutzung von Jugendlichen. Auf dieser Seite sind einige wichtige Ergebnisse der aktuellen JIM-Studie 2020 zusammengefasst, welche am 4. Dezember veröffentlicht wurde. Pressemitteilung • 10.03.2021. Jetzt habt ihr die Wahl! Handysektor gibt Erstwählerinnen und Erstwählern Starthilfe im Wahljahr 2021. JIM-Studie 2018. Untersuchung des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (mpfs) zum Medienumgangs der 12- bis 19-Jährigen in Deutschland. Seit 20 Jahren untersucht der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) mit der JIM-Studie (Jugend, Information, Medien) den Medienumgang von Jugendlichen in Deutschland

Neue JIM-Studie untersucht Medienverhalten von

  1. Tägliche Nutzungsdauer von Games durch Jugendliche 2020. Veröffentlicht von Statista Research Department , 22.07.2021. Laut der JIM-Studie 2020 spielten 16 Prozent der befragten Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren täglich mehr als vier Stunde Computer-, Konsolen-, Tablet- und Smartphonespiele. Jungen spielten dabei mit 23 Prozent.
  2. JIM-Studie 2020 Die JIM-Studie 2020 liefert einen umfassenden Rückblick auf das Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren. Die Corona-Pandemie hat dieser Altersgruppe nicht nur mehr Mediengeräte beschert, sie haben sich auch länger mit diesen beschäftigt: Besaßen im Jahr 2019 rund 65 Prozent einen eigenen Computer oder Laptop , waren dies 2020 bereits 72 Prozent
  3. JIM-Studie 2019. Wie verbreitet Cybermobbing in Deutschland ist, verrät ein Blick auf drei wissenschaftliche Studien aus den Jahren 2017 bis 2019. Den Studien zufolge sind aktuell durchschnittlich 8 bis 14 % der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Opfer von Mobbing im Netz - also ungefähr jede/-r Zehnte. Die aktuellste unter diesen Studien ist die JIM-Studie 2019 - Jugend.
  4. JIM- und KIM-Studie 2020 - Hier finden Sie Studien über (Kindheit, Internet, Medien) (Jugend, Information, Medien) - Meko multimediaszen
  5. Jan 2021 in Allgemein | Kommentare deaktiviert für JIM-Studie zur Mediennutzung von Jugendlichen im Coronajahr 2020. Das Jahr 2020 hat den Alltag von Jugendlichen auf den Kopf gestellt: Die Schulen waren über Wochen und Monate geschlossen, den meisten Hobbys konnte nicht nachgegangen werden und Freund*innen treffen stand außer Frage. Dies hatte selbstverständlich auch Auswirkungen auf die.

Die JIM-Studie 2020, aus der erste Ergebnisse bereits im Oktober veröffentlicht wurden, ist komplett erschienen. Interessant sind die deutlich höheren Mediennutzungszeiten von Jugendlichen, die aus der speziellen Situation des Jahres 2020 resultieren. Die tägliche Internetnutzungsdauer ist nach Einschätzung der Jugendlichen von 205 Minuten im Jahr 2019 auf 258 Minuten in 2020 deutlich. Quartal 2021 Themen Weitere Themen In der JIM-Studie 2013 wurde erstmals auch Mobbing über das Handy in die Fragestellung eingeschlossen. Weitere Statistiken zum Thema. Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen + Mediennutzung. Mediennutzung durch Jugendliche in der Freizeit in Deutschland 2020 + Demographie & Nutzung . Tägliche Dauer der Internetnutzung durch Jugendliche bis 2020. Der Alltag und die Kommunikation von Jugendlichen hat sich 2020 durch die Corona-Pandemie stärker ins Internet verlagert. Junge Menschen sind so vermehrt mit problematischen Online-Inhalten in Berührung gekommen. Neben beleidigenden Inhalten und Hassbotschaften, berichten die 12-19-Jährigen in der neu erschienenen JIM-Studie 2020 von Begegnungen mit Fake News, Verschwörungstheorien und. Bernhard Weidenbach. Research Expert für die Branchen Medien & Marketing. Kontaktieren Sie uns. , 28.05.2021. Rund 35 Prozent der im Rahmen der JIM-Studie 2020 befragten Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren gaben an, täglich oder mehrmals in der Woche Bücher zu lesen. Das war ein Prozentpunkt mehr als im Vorjahr

JIM-Studie 2020: Deutlicher Anstieg der Bildschirmzeit seit Corona-Pandemie. Seit der Corona-Pandemie steigt die Zeit, die Jugendliche mit digitalen Medien verbringen. Das ergibt die vom Medienpädagogischen Forschungsverband Südwest (mpfs) veröffentlichte JIM-Studie 2020. SCHAU HIN! fasst die wichtigsten Erkenntnisse für Eltern zusammen JIM-Studie II: Jugendliche Instagram-Nutzer haben im Schnitt 299 Follower. Kein Aprilscherz: Bei der Frage nach ihren liebsten Online-Angeboten steht YouTube in der Gunst der 12- bis 19-Jährigen mit deutlichem Abstand auf Platz 1 und wird von knapp zwei Dritteln der Teenager in der spontanen Nennung als das Highlight im Netz genannt. Die tägliche Lesedauer von Jugendlichen hat sich deutlich erhöht - um 21 Minuten pro Tag. Das ist das Ergebnis der JIM-Studie für das Jahr 2020

Vertrauen & IT-Sicherheit 2021. Zum dritten Mal befassen sich Bitkom und Bitkom Research mit dem Thema Sicherheit in der digitale Welt und geben einen Überblick, welchen Gefahren und Herausforderungen Internetnutzende gegenüber stehen, was sie für ihren Schutz tun und woher sie ihre Informationen beziehen. Studie JIM-Studie: Mediennutzung bei Jugendlichen deutlich gestiegen. von redaktion lmb | 19. Dez 2020 | Netzwerkportal. Die tägliche Internetnutzungsdauer ist nach Einschätzung der Jugendlichen von 205 Minuten im Jahr 2019 auf 258 Minuten in 2020 deutlich gestiegen. Das ist ein wesentliches Ergebnis der JIM-Studie 2020 des Medienpädagogischen Forschungsverbandes Südwest (mpfs). Das Jahr 2020 hat. Zum Zeitpunkt der Erhebung zählte YouTube zu den beliebtesten sozialen Medien unter Internetnutzern in Deutschland: Im Rahmen einer Umfrage gaben 70 Prozent der Befragten an, YouTube zu nutzen Laut der JIM- Studie 2020 spielen nur 8% der Zwölf- bis 19-Jäh-rigen nicht digitale Spiele 7, 68% der Jugendlichen spielen mehr als einmal pro Woche8. Diese Lebenswelt Jugendlicher bietet enorme Lernpotentiale für den Bildungsbereich. Seit Beginn des Schuljahres 2020/2021 bietet das Landesmedien-zentrum Baden-Württemberg im Minetest-Pilotprojekt virtuelle Lernräume an, die für eigene.

JIM 2021 HIGHLIGHTS. CLICK HERE . Enter to find the best of all JIM meetings! LOG IN REGISTER. Forgot password? ×. Jim Studie 2020 zur Mediennutzung von Jugendlichen Allgemeines Jugend, Information, (Multi-) Media Was untersucht die JIM-Studie? Seit wann und Die JIM-Studie untersucht jährlich das Mediennutzungsverhalten der Jugendlichen Jahr in Deutschland. Wer wird befragt? Welche Es wird eine repräsentative Stichprobe von 1.200 deutschsprachigen Kindern und Jahren in der Bundesrepublik Deutschland. In ihrer Freizeit griffen im vergangenen Jahr 34 Prozent der Jugendlichen regelmäßig zum Buch, 2018 waren es noch 39 Prozent. Ein Grund: Das Medienrepertoire der Jugendlichen erweitert sich stetig. Das geht aus der JIM Studie 2019 zum Medienverhalten von Mädchen und Jungen zwischen zwölf und 19 Jahren hervor

2020 mpfs.d

Startseite mpfs.d

Auch die JIM-Studie steht dieses Jahr ganz im Zeichen von Corona. Sie befasst sich deshalb mit dem Medieneinsatz in und für die Schule - Stichwort: Homeschooling. Aber auch die generelle. JIM-Studie 2020: Basisuntersuchung zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger 25.01.2021 Nachdem im Frühjahr die Sonderbefragung JIMplus Corona zum Medienumgang von Jugendlichen während der Schulschließung und zum Thema ‚Homeschooling' veröffentlicht wurde, erschien im Dezember 2020 die reguläre Basisuntersuchung der JIM Studie

JIM Studie 2020, 14 des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest). Doch sind Computerspiele keine bloßen Zeitfresser, sondern bieten für schulische Vermittlungskontexte vielfältige Potenziale, um das Lernen von Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Fachkontexten zu unterstützen (vgl. u.a. Boelmann/König/Stechel 2021) Wie zu erwarten besitzen die meisten Jugendlichen laut JIM-Studie 2019 ein eigenes Smartphone (93%), etwa zwei Drittel sogar einen eigenen Computer oder Laptop. Die Zusatzbefragung von 2020 zu den corona-bedingten Schulschließungen, JIMplus , ergab interessanterweise, dass häufiger das Smartphone als ein anderes Gerät für das Lernen oder die Hausaufgaben genutzt wurde

Die Hochschule Merseburg führt gerade die PARTNER V Studie durch, in der es um das Thema Jugendsexualität geht. Die Erhebung richtet sich an jungen Menschen im Alter von 16-18 Jahren und läuft voraussichtlich bis Ende März. Es stellt kein Problem dar, wenn sich auch andere jugendliche Altersstufen in der Studie wiederfinden Die JIM Studie 2019 ist endlich erschienen und bietet wie schon seit 20 Jahren Basisdaten zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger Willkommen zurück zu unserem 2. Video zur JIM-Studie 2020.Wie versprochen haben wir uns dieses Mal mit den zwei Schwerpunkten Lernen/Schule und Hass im Netz. Digitalisierung aus pädagogische Perspektive (2021) 2. Wie Kinder und Jugendliche digitale Medien nutzen - Ergebnisse aus der JIM-Studie 2020 und der JIMplus-Corona-Zusatzerhebung (Hediye Kheredmand, Thomas Rathgeb, Sabine Feierabend, Stephan Glöckler) Pädagogik 06/2021 (2021 KIM-Studie 2020: Kindheit, Internet, Medien. Von Clearingstelle Medienkompetenz 12. Mai 2021. 17. Mai 2021. Vor wenigen Tagen ist die Studie Kindheit, Internet, Medien 2020 - kurz: KIM-Studie - erschienen. Sie liefert als repräsentative Basisuntersuchung Informationen zum Medienumgang von 6- bis 13-Jährigen

LFK - Die Medienanstalt für Baden-Württemberg

Für die Studie «Junge Schweizer*innen 2021» hat die Agentur jim & jim im 4. Quartal 2020 insgesamt 1'202 Jugendliche und junge Erwachsene in der Deutschschweiz zu Themen aus ihrer Lebens- und. Veröffentlichung: JIM-Studie 2020. by EUKidsOnline-DE. Die Basisuntersuchung zur Medienverhalten von Jugendlichen (12 bis 19 Jahre) JIM, die seit 1998 jährlich Daten erhebt, stand in diesem Jahr, wie vieles, im Lichte der Corona-Pandemie. In diesem Jahr richtete sich demnach ein Fokus auf den Medieneinsatz in der Schule Wahlperiode 03.06.2021 Die Antwort wurde namens der Bundesregierung mit Schreiben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 3. Juni 2021 übermittelt. Die Drucksache enthält zusätzlich - in kleinerer Schrifttype - den Fragetext. 1. Welche Studien und repräsentativen Erhebungen zur Demokratieakzep-tanz von Kindern und Jugendlichen liegen der Bundesregierung vor. JIM - Studie 2019 1200 Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf und 19 Jahren wurden im Frühsommer 2019 für die JIM-Studie in Deutschland befragt. Die Basisuntersuchung liefert damit repräsentative, aktuelle und detaillierte Nutzungswerte für verschiedene Mediengattungen, Kommunikationsangebote, Freizeitverhalten sowie mediale Haushaltsausstattung und Gerätebesitz Die Ergebnisse der JIM- Studie 2020 des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) verdeutlichen die Relevanz des Jugendschutzes im Internet bzw. in virtuellen Interaktionsräumen: Demnach nutzen 89% der Befragten täglich das Internet. Zudem begegneten 53% im Zeitraum eines Monats Hassbotschaften im Internet, 45% extrem politischen Ansichten und 37% beleidigenden Kommentaren.

Die JIM-Studie 2016 untersucht die Mediennutzung Jugendlicher. In diesem Jahr ging es insbesondere um die Nutzung von Smartphones in der Schule Suche: Pressemitteilung JIM-Studie Raucherentwöhnung mittels transkranieller Magnetstimulation: Wirksamkeit erstmals in großer Studie belegt 22.10.2021 Studie: Hate Speech 2021. Im Auftrag der Landesanstalt für Medien NRW hat forsa in diesem Jahr erneut die Wahrnehmung von Hassrede im Netz erhoben. Die repräsentative Online-Befragung richtete sich dabei an alle ab 14 Jahren. Laut den Ergebnissen nimmt die Wahrnehmung von Hass deutlich zu Studie zum Welt-Mädchentag 2021. Der diesjährige Welt-Mädchenbericht von Plan International, der im Rahmen des Welt-Mädchentags veröffentlicht wird, setzt sich mit Falschnachrichten und -informationen im Internet auseinandersetzt. Der Bericht schlussfolgert, dass junge Mädchen weltweit durch die Begegnung mit Falschinformationen gehindert. März 2021 . Studie der LMU. Endlich ist es soweit, die Studie der LMU München unter Leitung von Prof. Dr. Hartmann läuft an. Allerdings mit oraler Gabe und einem Derivat vom originalen GS-441524... Der Anbieter ist uns bekannt und leider nur von der finanziellen Oberschicht finanzierbar, nicht von der breiten Masse... Unserer Meinung nach: schade, denn das wird nur einzelnen Katzen helfen.

Studien - EU Kids Online Deutschlan

JIM-Studie 2019 informiert über die Mediennutzung von Jugendlichen News abonnieren Herausgeber kontaktieren (lifePR) ( Stuttgart , 06.04.20 Die JIM Studie für das Berichtsjahr 2019 über die Mediennutzung von 12-19 jährigen Jugendlichen in Deutschland ist erschienen. Die jährlich erscheinende Studienreihe Jugend, Information, Medien (JIM) des Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest kommt zu dem Ergebnis, dass das Medienrepertoire von Jugendlichen sich stetig erweitert JIM-Studie 2019: Jugendliche lesen weniger Bücher. Das Medienrepertoire von Jugendlichen wird größer, dafür greifen sie seltener zum Buch. Das ist das Ergebnis der JIM-Studie 2019, die vergangene Woche veröffentlicht wurde. mehr

LFK - Die Medienanstalt für Baden-Württemberg: JIM-Studie 202

Die Basisuntersuchungen JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) und KIM (Kinder + Medien, Computer + Internet) bieten seit 1998. repräsentatives Datenmaterial zur Mediennutzung. von Kindern und Jugendlichen. Bei. den Studienreihen kooperiert der mpfs mit. der SWR Medienforschung. Landesanstalt für Kommunikation. Baden-Württember Im Rahmen der JIM-Studie 2017 wurden Zwölf- bis 19-Jährige in Deutschland neben der generellen Mediennutzung auch zu ihrem Medienumgang im Hinblick auf Hausaufgaben, Lernen und Schule befragt. Insgesamt verbringen Schülerinnen und Schüler im Alter von zwölf bis 19 Jahren nach eigener Schätzung durchschnittlich 97 Minuten an einem Wochentag mit ihren Hausaufgaben (mit und ohne Computer. JIM-Studie 2020. veröffentlicht. 13. Januar 2021. 18. Juni 2021. Seit mehr als 20 Jahren untersucht der Medienpädagogische Forschungsverband Südwest (mpfs) im Rahmen der JIM-Studie (Jugend, Information, Medien) die Mediennutzung zwölf- bis 19-Jähriger in Deutschland. Kürzlich wurden die Ergebnisse der JIM-Studie 2020 veröffentlicht, die.

KIM-Studie 2021: Mediennutzung von Jugendlichen. 8. Mai 2021. Jugendliche streamen Filme - und schauen ebenfalls noch Fernsehen. Was die KIM-Studie noch herausgefunden hat. Die Corona-Pandemie hat das Mediennutzungsverhalten von Kindern in Deutschland offenbar nicht grundlegend geändert. Allerdings habe die Nutzung von Streaming-Angeboten. Die JIM und FIM Studien erscheinen in jährlichem Wechsel, KIM wird jährlich veröffentlicht. Die aktuelle, im April 2013 veröffentlichte KIM Studie, enthält zum ersten Mal einen Sonderteil miniKIM, der das Medienverhalten von Vorschulkindern zwischen 2 und 5 Jahren beschreibt. Bei den 6 bis 13jährigen ist facebook die beliebteste Webseite - obwohl die Nutzung laut der Bedingungen.

2019 mpfs.d

Mobbing Studie 2021; Unsere wichtigen Studien zu Mobbing / Cybermobbing Cyberlife Studie III 2020 haben wir die dritte Studie zum Thema Cyberlife/Cybermobbing durchgeführt. Bei Kindern und Jugendlichen spielt das Internet eine sehr große Rolle. Immer früher findet hier der erste Kontakt statt. Bereits 40% der 6-12 Jährigen sind regelmäßig in sozialen Netzwerken wie Facebook aktiv. Das. Schwerpunktthemen der JIM-Studie 2016 sind die Relevanz unterschiedlicher Optionen für die Nutzung von Bewegtbild und Musik, der Aktivitätsgrad der Nutzung von Social - Media Plattformen, die Verwendung von Smartphones in der Schule, Einstellungen zur Smartphone-Nutzung sowie Eckdaten zum Phänomen Mobbing im Internet. Ebenfalls neu ist die thematische Gliederung des Studienberichts selbst. Quelle: TK-Studie Schalt mal ab, Deutschland 2021 eigentlich immer/ mehrmals täglich einmal am Tag mehrmals in der Woche einmal in der Woche seltener/nie. 5 10 19 12. 92. 79 63 76 1 5 11 6 0 1 2 1. 18-33 Jahre 34-49 Jahre 50-65 Jahre gesamt. 2 5 5 5 % 100 80 60 40 20. 9 Eine Zukunft ohne Internet ist unvorstellbar. Deutschland ist fast immer online In Bezug auf die private. Ausgewählte Ergebnisse der Studie. Unterschiede zwischen Desinformation, Information, Werbung und Meinung werden zum Teil nur schwer erkannt. 56 % der Befragten hielten eine Online-Werbung fälschlicherweise für eine Information. Nur 23 % haben richtig erkannt, dass es sich um Werbung handelt. Nur maximal ein Viertel der Befragten konnte. 28. November 2018 JIM-Studie I: Spotify überholt Radio; 6. Juni 2017 Ich bin bei Instagram & YouTube shoppen 25. April 2016 Snapchat überholt Facebook; 1. April 2020 JIM-Studie II: Jugendliche Instagram-Nutzer haben im Schnitt 299 Followe

JIM 2020: Mediennutzung deutlich gestiegen

Die 18. Shell Jugendstudie untersucht, wie die Generation der 12- bis 25-Jährigen heute in Deutschland aufwächst: Welche Rolle spielen Familie und Freunde, Schule und Beruf, Digitalisierung und Freizeit. Und ebenfalls: Wie stehen junge Menschen zu Politik, Gesellschaft und Religion Spiel des Jahres 2021 Das sind die Spiele des Jahres 2016 - Gesellschaft - SZ . Das Partyspiel Codenames ist Spiel des Jahres 2016. Die Jury kürte außerdem das Kennerspiel des Jahres für besonders anspruchsvolle Spieler. Ausgezeichnet wurde Isle of Skye. Das Kinderspiel. JIM-Studie: Leseverhalten von Jugendlichen ist stabil Trotz Verlockungen von Social Media, Netflix und Co.: Das Leseverhalten von Jugendlichen hat sich in den vergangenen Jahren kaum verändert, heißt es in der aktuellen JIM-Studie, in der regelmäßig die Mediennutzung von Jugendlichen (12 bis 19 Jahre) untersucht wird Die JIM-Studie 2018 befragte 12- bis 19-Jährige nach ihrer Mediennutzung: YouTube besetzt weiterhin den 1. Platz als beliebtestes Online-Angebot (Nennung der 3 beliebtesten Internetangebote). Zudem ist YouTube die beliebteste Plattform für Bewegtbildinhalte: 90 Prozent der Jugendlichen (2017: 88 %) nutzen YouTube mindestens mehrmals pro Woche (Mädchen: 87 %, Jungen: 93 %), davon 64 Prozent. Im Rahmen der JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest wird seit 1998 der Umgang von 12- bis 19-Jährigen mit Medien und Information repräsentativ abgebildet. Hierbei wird seit mehreren Jahren auch nach dem Thema Cyber-Mobbing gefragt. In der Altersgruppe der Zwölf- bis 19-Jährigen geben Zwei Fünftel (37 %) an, dass in seinem Bekanntenkreis schon einmal jemand im.

Medienausstattung in deutschen Haushalten 2021 Geräte in Haushalten mit Kindern von 3 bis 13 Jahren, Auswahl, gestützt (Angaben in %) Quelle: Guth, Kinderwelten 2021, S. 9 Eine Studie der IHK XY im Rahmen der Studie Junge Deutsche 2021; Junge Wiener 2021; Leben, Arbeit, Zukunft im neuen Normal nach Corona Eine Studie des XY Verlags im Rahmen der Studie Junge Österreicher 2021 ; Die XY-Jugendstudie 2020 Bericht über junge Beschäftigte der XY-Branche in der Schweiz Beispiel Untertitel: Eine Studie des XY-Verbands in Zusammenarbeit mit dem jim & jim NextGen. Laut der 2013 letztmals durchgeführten KiGGS-Studie gaben 78 Prozent der Mädchen und 85 Prozent der Jungen zwischen elf und 17 Jahren an, außerhalb der Schule regelmäßig Sport zu treiben. Auch die JIM-Studie 2016 kommt zu dem Ergebnis, dass Sport machen zur zweitliebsten non-medialen Freizeitbeschäftigung der Jugendlichen zählt Juni 2021 JIM-Studie, Medienaneignung, Mediennutzung, Smartphone Der Medenpädagogische Forschungsverbund Südwest hat mit der JIM-Studie 2015 aktuelle Zahlen zur Mediennutzung Zwölf- bis 19-Jähriger veröffentlicht

Video: JIM-Studie 2020 zur Mediennutzung von Jugendliche

Familie & Medien | Clearingstelle Medienkompetenz

JIM-Studie 2020 veröffentlicht. Erstellt am: 28.01.2021. Beschreibung. Im Jahr 2020 erfuhren Jugendliche einen deutlichen Schub in der Ausstattung mit Mediengeräten. Der persönliche Besitz eines Computers/Laptops stieg von 65 auf 72 Prozent, der eines eigenen Tablets von 25 auf 38 Prozent. Jeder dritte Jugendliche hat inzwischen einen Smart-TV. Die spezielle Situation resultierte auch in. Die JIM-Studie wird seit mehr als 20 Jahren jähr­lich durch­geführt. Ganz weit vorn: WhatsApp. 86 Prozent der 12 bis 19-Jährigen in Deutsch­land nutzen den Messenger­dienst WhatsApp täglich. Instagram liegt in der Beliebt­heits­skala mit 52 Prozent auf Platz zwei, dahinter folgt Snapchat mit 38 Prozent. Trotz des medialen Hypes um TikTok nutzen lediglich sechs Prozent der Jugend.

JIM-Studie 2018: Online-, TV- und Radio-Nutzung nahezuMediennutzung Statistik 2021 | der exklusive statistajim studie on VimeoYouTube im Hintergrund iPhone 2021, 30Aktuelles Archive - Seite 3 von 226 - medienrotCybermobbing Statistik 2021 | effektive hilfe gegenSelbstmordrate 2021, suizidrate je 100

Im Rahmen der JIM-Studie 2016 (Jugend, Information, (Multi-) Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest wurden Zwölf- bis 19-Jährige in Deutschland zu ihrem Medienumgang befragt Medienpädagogische JIM- und KIM-Studien: ein Auslaufmodell 14. März 2012 In Medienforschung. Chancengleichheit beim PC - medienpädagogische Verrenkungen 31. Oktober 2011 In Digital Divide. Digitale Demenz - das holzschnittartige Mantra des Herrn Spitzer 1. September 2012 In Digital Life John, Robert und William gelten als intelligente Jungennamen. Diese Aussage basiert auf einer Studie, aus der die britische DailyMail zitiert. Was sind die beliebtesten Jungennamen 2021? Leon, Finn und Noah zählen zu den beliebtesten Jungennamen in 2021. Aber auch Paul, Elias und Felix sind in diesem Jahr beliebt Verschlagwortet: JIM-Studie . Nachrichten aus der Welt / Politik. 17. Januar 2021. Reihe Medien in der Krise: Der klassische Journalismus muss erhalten bleiben! Aber wie? Liest Du Zeitungen, oder suchst Du lieber schnell im Internet nach Informationen? Und prüfst Du auch die Quellen, oder nimmst Du alle Informationen einfach hin und auf? Gerade zu einer Zeit, in der man nicht. veröffentlicht am 22.03.2021. Die KIM-Studie (Kindheit, Internet, Medien) untersucht in Deutschland die Mediennutzung von Kindern im Alter von sechs bis 13 Jahren. Seit 1999 wird die repräsentative Studie regelmäßig vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest durchgeführt Die JIM-Studie untersucht jährlich das Mediennutzungsverhalten der deutschen Jugendlichen. Wir haben fünf überraschende Ergebnisse der kürzlich veröffentlichten JIM-Studie 2019 zusammengefasst. 1. Verbreitung von Video-Streaming-Diensten geht zurück 2019 verfügen 73 Prozent der Familien über ein Video-Streaming-Abo wie Netflix oder Amazon prime. Dabei gilt: Je älter die Jugendlichen.